Dr. Niels Jungbluth

Dr. Sc. Techn. ETH, Dipl.-Ing. TU - Geschäftsführer der ESU-services GmbH

Niels Jungbluth arbeitet seit dem Jahr 2000 bei ESU-services. Im Jahr 2006 gründete er zusammen Rolf Frischknecht die ESU-services GmbH. Im Jahr 2012 übernahm er dessen Geschäftsanteile und ist seitdem Geschäftsführer.

Seine Hauptarbeitsgebiete sind Ernährung, Biomasse, Energiesysteme, Input-Output-Analysen and Ökologische Lebensstile. Er ist ausserdem für das SimaPro Zentrum und den Datenverkauf von ESU-services verantwortlich.

Niels ist Mitglied der Society of Environmental Toxicology and Chemistry (SETAC) und des Editorial Board des International Journal of Life Cycle Assessment. Er arbeitet für zahlreiche weitere wissenschaftliche Zeitschriften als Reviewer. Niels arbeitete als Berater für Organisationen wie die UN Klima-Rahmenkonvention (UNFCCC)Deutsche Bundesstiftung Umwelt, CEN TC 383 Standard (Nachhaltigkeitskriterien von Biomasse), ISO PC 248 (nachhaltige Bioenergie), UNEP-SETAC life cycle initiative, Schweizer Treibstoffökobilanzverordnung (TrÖbiVO).

Dr. Niels Jungbluth hat ein Doktorat in Ökobilanzen am Lehrstuhl Umweltnatur- und Umweltsozialwissenschaften von Prof. Dr. R. Scholz (ETH Zürich) durchgeführt. Seine Dissertation zu den Umweltfolgen des Nahrungsmittelkonsums wurde mit dem Greenhirn Preis 1999/2000 für angewandte Umweltforschung des Öko-Instituts Freiburg ausgezeichnet. In seiner vorhergehenden Diplomarbeit im Studiengang Technischer Umweltschutz an der TU Berlin hat er eine Ökobilanz für Kochbrennstoffe in Indien erstellt.

tel:       +41 44 940 61 32
mail:      jungbluth(at)esu-services.ch
skype:   niels.jungbluth